Browse Tag

baking

Anna, nom nom

HEALTHY | LowCarb-Kuchen mit Mandelfüllung und Sauerkirsch-Marmelade

low_carb_2

“Sonntags darf man essen was man will..” So lautet seit Jahren meine Devise und ich finde, das klingt vernünftig…irgendwie. Nur was ist, wenn der Sonntag auf einen Donnerstag, auf einen Montag oder einen Samstag fällt – Und das immer öfter? Daran tüftle ich seit Langem, denn ich würde so gerne immer essen was ich will, wär das nicht toll? Spaghetti Bolo zum Frühstück und Kuchen zum Abendessen und dazwischen irgendetwas aus Beidem… natürlich Lowcarb und No sugar…

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema alternative Süßungsmittel wie z.B. Xylit und Erithryt, die im Gegensatz zu üblichen Süßstoffen den Insulinspiegel im Körper nicht hochschnellen lassen. Zudem schmecken diese Alternativen um eingies besser, als künstliche Süßsstoffe. Ich habe euch mal eine kurze Übersicht der beiden Zuckeralternativen rausgesucht:

 

Xylit oder Erythrit – Die Unterschiede in der Übersicht

Unterschied Erythrit_Xylit(Quelle: http://zuckerersatz-info.de)

Erythrit verwende ich schon länger. Vielleicht erinnert ihr euch an meine harten zwei Wochen, in denen ich zu allem Übel auch noch Kaffee schwarz schlürfen musste. Zu dieser Zeit hab ich mir immer ein wenig Erythrit in den Kaffee getan, um mir das Leben wenigstens etwas “hübscher” zu gestalten 😉 und wusste daher schon, dass dieser “Zucker-Ersatz” echt kalr geht, denn er ist vom Herkömmlichen kaum zu unterscheiden.

Vor ein paar Tagen ereilte mich ein Päckchen mit Puderxucker und Gelierzucker aus Xylit. Gestern hab ich direkt mal ein wenig losgebacken, um zu gucken ob ich mit einem zuckerfreien Lowcarb Kuchen leben kann, denn bisher schmeckte mir der ganze Kram nicht (ich bin wenigstens ehrlich!)…

 

Hier kommt mein Rezept für Euch:

lowcarb_kuchen_ready

Zutaten

Für den Kuchen:

1BioEi
80 g Bio Butter o. Margarine
180 g Kichererbsenmehl oder Mandelmehl

100 ml Bio Sahne
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt
2 TL Bourbon Vanille
130 g Xucker premium

Für die Mandelfüllung:

250 g gemahlene Mandeln

5 TL Rosenwasser
1 EL Puder-Xucker

Für die Sauerkirsch-Marmelade (ca. 1 Glas):

200 g entsteinte Sauerkirschen (ich hab ungezuckerte TK Kirschen genommen)
100 g 2:1 Gelierxucker
1 TL Zimt

(Rezept via Xucker)

Zubereitung:

lowcarb_xucker

 

Für die Marmelade die entsteinten Sauerkirschen zusammen mit 2:1 Gelier-Xucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze für 3 Minuten zum Köcheln bringen. Mit einem Kartoffelstampfer oder Pürierstab die Kirschen nach Belieben zerkleinern. Anschließend etwas Zimt dazugeben und gut umrühren. Die Fruchtmasse in ein Glas füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen, bis sie streichfest geworden ist.

Continue Reading

Anna, Inspiration, Work

PRE-X-MAS mit Coca-Cola | in der Weihnachtsbäckerei…

coca-cola-1

Mitte November kam eine Anfrage die sich so nett anhörte, dass ich sofort “Ja” sagte. Coca-Cola veranstaltete ein kleines, aber feines Pre-X-MAS Event in Berlin, mit insgesamt drei Bloggern und zwölf Gästelistenplätze die vorab auf unseren Blogs verlost wurden. Meine beiden süßen Weihnachtselfen hießen Andra und Franzi.

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-ColaFür den kreativen Input waren die liebe Caro von Madmoisell.com mit ihren tollen DIY-Ideen mit von der Partie, dann noch die tolle Backfee Katharina von Miss Blueberrymuffin und zuletzt war da noch…meine Wenigkeit.

Ja, ich backe ab und zu auch sehr gern, aber es ist jetzt nicht so, dass die “Dinge” die am Ende dabei rauskommen auch nur Ansatzweise vorzeigbar wären und DIY-Profi bin ich auch nicht, eher “Bastelamateur auf Kindergartenniveau”, also warum denn dann ausgerechnet ich?

Wie sich kurze Zeit später herausstellte, sollte ich einfach das tun was ich am Besten kann: Quatschen und gute Laune verbreiten! Also im Fachjargon wird das “Moderieren” genannt, aber ich nenne es eher “der Wolfersche Alleinunterhalter”. Schön wäre auch, wenn ich noch ein Keyboard bedienen und singen könnte, ich hätte von Mariah Carey über Wham alles rausgehauen, was die Weihnachtsplaylist an Kitsch hergegeben hätte. #lifegoals

Als ich gegen Mittag in den wunderhübschen “Nomad Apartments” in Berlin Mitte eintreffe, komme ich erstmalig in diesem Jahr in Weihnachtsstimmung. Überall wird geschmückt, vorbereitet, gewerkelt und gelacht. Caro und Katharina sind schon da und bereiten alles für ihre Workshops vor.

Der große Tisch in der Küche ist der “Place to be” des Nachmittags. Dort wird gebastelt, gebacken und später auch gegessen. Gegen 15 Uhr treffen die ersten Gäste ein. Schnell herrscht gut gelauntes Geschnatter und keine Spur von wie vielleicht befürchteten Startschwierigkeiten – läuft.

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-ColaIch begrüße unsere Gäste, stelle mich, Christina Broch, Head of Brand PR von Coca-Cola, sowie unsere Blogger vor und erzähle ein bisschen über den weiteren Ablauf des Nachmittags und erläutere das Thema. Gemeinsam die Weihnachtszeit einläuten. Da der Schnee außer an meinem Geburtstag Anfang November ja bisher ausgeblieben ist (so wie fast immer in den letzten Jahren), versuchen wir auch ohne ihn in Weihnachtsstimmng zu kommen. Bei mir fängt das ja immer mit dem ersten Mal “Last Christmas” im Radio hören, dem ersten Dominostein und dem alljährlich, seit meiner Kindheit bekannte Coca-Cola Weihnachtsspot… #christmasiscoming

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

Caro von Madmoisell.com beginnt ihren Workshop und erstellt mit den Gästen selbstgebastelte Postkarten. Am Anfang denke ich noch “Ne, also das sieht mir jetzt schon zu kompliziert aus, ich krieg das nicht hin”,  aber kurze Zeit später packt mich doch der Ehrgeiz und ich bastle mit. Da ich dazu neige, mich während solcher Tätigkeiten irrsinnig zu verquatschen und ständig alles hinlege, um mit Händen und Füßen zu kommunizieren, verpasse ich den Anschluss an die DIY-Schneekugel im Marmeladenglas, na toll!

 

Falls ihr sie aber dennoch nachbasteln wollt, gibt´s HIER das tolle DIY von Caro.

 

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

coca-cola3

 

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Colacoca-cola-5

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

Mein Fazit des ersten Workshops: In eineinhalb Stunden eine jämmerliche Karte gebastelt, während andere drei Karten und eine Schneekugel auf dem Bastelkonto hatten… DIY-Bloggerkarierre adé.

Weiter geht es gegen 17 Uhr mit Katharina. Sie hatte zuvor schon rosafarbenen Teig vorbereitet. Gut, ich könnte jetzt behaupten, ich hätte ihr dabei geholfen, aber in Wirklichkeit hab ich vor lauter Geschnattere nur vier Eier in eine Ladung Teig geknackt… #fail

Da ich mich in dieser so netten Runde ständig mit jemand Anderem der Gäste verquatsche, steige ich erst wieder ins Backgeschehen ein, als die Dinger schon fertig gebacken sind. Ich quetsche mich noch mit an den ohnehin schon vollen Tisch und fange an, ein Geschenk aus den vier einzelnen Keksen zu bauen und mit Hilfe von Zuckerguß zu fixieren. In der Mitte des Geschenks ist eine kleine Aushöhlung, in die man Zuckerherzen, Glitzerstreusel oder auch einen Liebesbrief packen kann. Katharina erzählt, dass sie dort am Valentinstag mal einen Liebesbrief für ihren Verlobten versteckt hat… #sosweet

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

 

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

coca-cola2

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

bildschirmfoto-2016-12-15-um-22-47-25

Obendrauf wird eine Schleife aus Modelierschokolade (verrückt was es alles gibt, oder?) gepackt und mit Sternchen oder Streuseln verziert. Ich habe es doch tatsächlich geschafft, mir bei unseren Gästen die fertig gebackenen Einzelkekse für zwei Geschenke zu ergaunern und am Ende zwei fertige Exemplare zu präsentieren – Danke für eure Hilfe, Mädels!

Zusätzlich wurden noch hübsche Stempelkekse gebacken, da hatte ich mich aber bereits schon wieder verquatscht…

 

 

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-ColaCoca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

 

 

 

 

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-ColaTrotzdem habe ich beide Rezepte HIER für euch zum Nachbacken.

Nach den beiden Worshops gibt es noch eine kleine Präsentation, bei der Christina von Coca-Cola und ich “5by20” vorstellen. Mit der Initiative 5by20 will Coca-Cola bis 2020 die wirtschaftliche Unabhängigkeit von fünf Millionen Unternehmerinnen ermöglichen. Kunsthandwerkerinnen, die an 5by20 teilnehmen, werden sowohl in puncto Design als auch hinsichtlich unternehmerischer Kompetenzen ausbildet. Sie erhalten Zugang zum Markt und manchmal auch die Materialien, die sie brauchen, um ihr Geschäft betreiben zu können. Jeder Einkauf trägt also direkt zu ihrem Einkommen bei. Viele der Frauen hatten, bevor sie zu der Gruppe stießen und mittels des Programms eine Ausbildung bekamen, noch nie ihren eigenen Lebensunterhalt verdient. Jetzt werden ihre wunderschönen Arbeiten auf der ganzen Welt verkauft.

Und auch hier kommen wir wieder zu meinem Lieblingsthema im Dezember: “Schenken und dabei Gutes tun”

Armband aus Dosenlaschen

ARMBAND AUS DOSENLASCHEN. Künstlerinnengruppe: Purple Community Fund, Philippinen, Preis: 10,50 €

 

Dieses umweltfreundliche Armband, verfügbar in Rot, Orange, Schwarz und Grau, besteht aus recycelten Aluminium-Aufreißlaschen und elastischem Faden. Die Frauen des Purple Community Fund (PCF) auf den Philippinen erschaffen ihre Produkte aus Naturmaterialien in Kombination mit recycelten Coca-Cola Flaschen und Dosen. Die Arbeit sichert nicht nur ihre Existenz, sondern trägt auch dazu bei, dass die Straßen ihrer Gemeinden frei von Müll bleiben.

In den ärmsten Gegenden der Philippinen kämpfen Frauen und Kinder um ihren Lebensunterhalt, indem sie Müllhaufen nach wiederverwendbaren Materialien durchsuchen. Der PCF hilft er Frauen dabei, ihr Geschäft aufzubauen und ermöglicht ihnen dadurch, Haushaltsartikel einzukaufen und ihren Kindern einen besseren Zugang zu Ausbildungsmöglichkeiten zu bieten.

Möchtest du mehr sehen? Hier geht es zur 5by20-Abteilung im Coca-Cola Store. (Quelle:coca-cola-deutschland)

Im Anschluss an diesen wahnsinnig schönen, inspirierenden und lustigen Adventsnachmittag gibt es zum Abschluß noch ein superleckeres Dinner  und wahnsinnig gut gemixte Cuba Libres.

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-ColaCoca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

Freunde, das hier ist meine selbstgebastelte Karte… Anfragen für Großaufträge bitte per Mail an anna@annawolfers.de (P.S. Die Schneekugel hab ich der lieben Caro gemopst, ich wünschte, ich hätte sie gebastelt ;-))

Coca-Cola Pre XMAS Event am 1.12.2016 in Berlin. Foto: Gero Breloer für Coca-Cola

♥Danke an Coca-Cola für die schöne Kooperation♥

Fotos: Gero Breloer für Coca-Coca

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

#Hasennase, nom nom

PANCAKES | easypeasy

IMG_7334

Neulich, als mir mal wieder schmerzlich einfiel, daß unser Waffeleisen EIN-GE-LA-GERT ist, obwohl ich dem Kind kurz zuvor von der Kita nach Hause die dicksten, tollsten, Mama-Waffeln versprach, musste schnell eine Alternative her.

Diese Pancakes hier sind meine neuen Lieblinge! Sie sind superschnell zubereitet und sehen fast so schön wie unser “Maus-Waffeln” aus.

Hier kommt das easypeasy Blitzrezept – ich hab es übrigens nur einmal lesen müssen,  denn aufgrund der so einfachen Zusammenstellung lässt es sich selbst in meinem chaotischen Oberstübchen problemlos abspeichern:

 

♥PANCAKES♥

250 g Mehl

250 ml Milch

2 Pck Vanillezucker

2 EL Zucker

2 Eier

IMG_7325

Zubereitung:

Mehl mit Vanillezucker, Zucker und der Milch in eine Schüssel geben. Die Eier vom Gelb trennen und das Eiweiß beiseite stellen. Eigelb zu den restlichen Zutaten geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.

Das Eiweiß seperat steif schlagen und mit einem Teigschaber oder einem großen Löffel vorsichtig unterheben. Dadurch wird der Teig schön fluffig.

Eine große Pfanne mit Öl oder Butter erhitzen und Esslöffelgroße Teigklekse in die Pfanne geben (Meistens passen so vier bis fünf Stück in eine große Pfanne). Nach ca. zwei Minuten die Pancakes wenden.

Anschliessen auf einem Teller stapeln und wahlweise mit Puderzucker, Ahornsirup, frischen Früchten oder Sonstigem belegen. Bei uns sind auch bunte Streusel ziemlich beliebt 🙂

IMG_7327

Guten Appetit♥

Inspiration, nom nom

Magic Meringues ♥ VonEva FürDich

BlingBling#AnnaHatDirEineNachrichtGeschickt –
BlingBling #AnnaHatDirZweiDreiUpsVierWhatsAppsAufsGerätGebeamt

♥♥♥

Es ist 22:26. Mein Display flackert, mein Herz hüpft. Wie jedes Mal wenn Anna & ich unserer kreativen Kommunikation zu später Stunde freien Lauf lassen, uns vor Big Business-Träumen fast überschlagen und in einem riesigen Meer geistiger Zuckergüsse baden… Dass die Eine dabei in Hamburg haust und die Andere in Köln lebt – egal… Hyperventilierten an beiden Enden der Leitung.. coole Kuchen hier, fantastische Fashion da – ach und oh & überhaupt!

Continue Reading

#Hasennase, nom nom

WEIHNACHTSKEKSE | lebkuchenschnecken

IMG_5383 Kopie

Ihr wolltet das Keksrezept, here we go!

Ich hab zwei verschiedene Teigsorten gemacht, diese dann ausgerollt, aufeinandergelegt, zusammengerollt und in Scheiben geschnitten…kann man auch mit Schachbrettmuster machen, aber wie das funktionieren soll, is mir ein Rätsel. Wenn das Zusammenrollen nicht klappt, kann man auch einfach die beiden Sorten grob miteinander vermischen und man hat quasi “Marmorplätzchen”.

heller Teig

500 g Weizenmehl

1Pck. Backpulver

Vanillemark oder die Schale von zwei abgeriebenen Zitronen

75 g Zucker

2 Eier

175 g weiche Butter oder Margarine

5 EL Wasser

Butter und Zucker schaumig schlagen, restliche Zutaten unterrühren und verkneten. 30 Min. kalt stellen.

dunkler Teig

500 g Weizenmehl

75 g gemahlene Mandeln

1 1/2 EL Lebkuchengewürz

1 1/2 TL Zimtpulver

1 1/2 TL Kakaopulver

1 Prise Salz

200 g Honig

175 g Roh-Rohrzucker

175 g Butter

2 Eier

Honig, Butter und Zucker in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis der Zucker gelöst ist, dann in eine Schüssel umfüllen. Kurz abkühlen lassen. Mehlmischung und Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts unterheben.

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Den hellen Teig ebenfalls ausrollen und drauf legen. Alles eng zusammenrollen. Eventuell nochmal kurz in den Kühlschrank oder ins Eisfach, damit man sauberer schneiden kann. Die “Scheiben” auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech anordnen (etwas Abstand lassen) und bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) ca. 10 Min. backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Eventuell mit Puderzucker bestäuben oder eine Hälfte in dunkle Schokolade tauchen. Die geschmolzene Schokolade kann man auch mit etwas Zimt verfeinern.

FullSizeRender-2 Kopie

Viel Spaß beim Nachbacken

Übrigens kann man die zwei Sorten natürlich auch prima einzeln verarbeiten und der Teig eignet sich prima zum Ausstechen.

FullSizeRender

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.