Browse Tag

vegan

Life, nom nom

Vegan Soulfood | Cremiges Gemüse-Kokos-Curry mit Reis

Gemüsecurry Letzte Woche war der Wurm drin! Fieberndes Kind, strömender, nicht enden wollender Regen und mittelmäßige Laune! Zudem mache ich gerade eine gesundheitsbedingte Ernährungsumstellung und verzichte auf ALLES was Spaß macht, wie Zucker, Getreide, Milchprodukte und Hülsenfrüchte. Einziger Trost: Nicht komplett Low Carb, denn Kartoffeln und Reis gehören auch zum Ernährungsplan.

Ihr kennt mich, ich durchforste dann das ww nach allem, was nicht nach Verzicht klingt oder aussieht. Meine Wahl fiel auf ein leckeres Curry. Obwohl ich Fleisch und Fisch essen darf, entschied ich mich für die vegane Version, denn gerade in der asiatischen Küche kann man gut auf Fleisch verzichten. Natürlich schmeckt es auch mit Huhn, Rind, Garnelen oder Tofu, da sind euch keine Grenzen gesetzt. Das Gericht ist auch ideal, wenn man keine Lust hat bei strömendem Regen einkaufen zu gehen, denn man wirft einfach alles zusammen, was der Kühlschrank hergibt.

Continue Reading

Life, nom nom

FOODLOVE | amaranth pop fruitbowl

IMG_2407_Fotor

 

Es gibt ja echt Leute, deren liebste Mahlzeit das Frühstück ist. Ich kann das nicht verstehen, denn Nudeln zum Frühstück schmecken doch überhaupt nicht – erst recht keine Spaghetti Bolognese. Okay, wenn man am Abend vorher ordentlich ins Glas geschaut hat, gibt´s nichts Besseres als ne ordentliche, kalte Bolo aus dem Topf zu essen.

Ich gehöre zu den Menschen, denen Frühstückso egal ist, dass sie es oft einfach durch nen Coffe-to-go ersetzen. So gesundes Zeug zum Frühstück, für das man auch noch echt lange in der Küche steht, bin ich irgendwie nicht zu haben. Dann warte ich lieber bis zum Mittag und ess ne Nudel…

Ihr merkt schon, es dreht sich bei mir sehr stark um mein nudeliges Leibgericht, dabei wollte ich doch hier mein neuestes, liebstes Frühstücksrezept mit euch teilen. Ja, echt jetzt! Seit einiger Zeit versuche ich mich nämlich wieder am Frühstück, weil es einfach gesünder ist, als nen hektischen Kaffee runterzustürzen!

Das Rezept hier ist schnell gemacht, zudem noch gesunde und lecker! #verrückt

 

♥Zutaten für zwei Personen♥

300 g Lieblingsobst (ich hab Blaubeeren, Melone und Pfirsich genommen)

Saft von 1 Orange

300 g Sojajoghurt (oder 300 ml Milch)

30 g Amaranth-Pops

1 EL Kokosflocken

1 EL Mandeln gehackt

1 Prise Zimt

Obst mit dem Orangensaft vermischen. Zimt mit Joghurt verrühren und in eine Schüssel geben. Man kann das Ganze auch in einem hohen Glas schichten, sieht hübscher aus.

Amaranth-Pops auf den Joghurt geben und den Obstsalat obendrauf verteilen. Kokosflocken und Mandeln darüber streuen, fertig!

IMG_2408_Fotor

Happy day!

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.